Mit im Vergleich zum Start in das WM-Jahr sechs Rückkehrern im Kader geht die Nationalmannschaft in das Kurztrainingslager in Marbella in der kommenden Woche und die vier im Juni anstehenden Spiele in der UEFA Nations League. Bundestrainer Hansi Flick hat Lukas Klostermann, der am Samstag mit RB Leipzig im DFB-Pokalfinale steht, Niklas Süle und Leon Goretzka (beide Bayern München), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) und Marco Reus (Borussia Dortmund), die bei den ersten beiden Länderspielen im März aus unterschiedlichen Gründen gefehlt hatten, zurück in sein 26 Mann starkes Aufgebot berufen.

Auf der Torwartposition ist Oliver Baumann von der TSG Hoffenheim, der bereits 2020 im Rahmen der UEFA Nations League im Kreis der Mannschaft dabei war, neu im Aufgebot. Vor zwei Wochen hatte Flick in Absprache mit Marc-André ter Stegen entschieden, dass der Nationaltorhüter vom FC Barcelona im Juni pausiert und nicht für die vier Spiele in der Nations League nominiert wird. Auch Joshua Kimmich, der die Länderspiele gegen Israel und die Niederlande wegen der Geburt seines dritten Kindes verpasst hatte, steht wieder im Kader.

Im Anschluss an das Trainingslager in Marbella vom 23. bis 27. Mai kommt die Nationalmannschaft vom 30. Mai an wie bereits während der Europameisterschaft im vergangenen Sommer im “Home Ground” in der “World of Sports” von DFB-Partner adidas in Herzogenaurach zusammen.

Das DFB-Team startet am 4. Juni in Bologna gegen Europameister Italien in die Nations League. Es folgen die Partien gegen England am 7. Juni in München, das Auswärtsspiel gegen Ungarn in Budapest am 11. Juni und das Rückspiel gegen Italien am 14. Juni in Mönchengladbach. Im September stehen die abschließenden beiden Nations-League-Partien in Leipzig gegen Ungarn und in England an.


Nachrichtenquelle

Werbung
Werbung

www.dfb.de


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !