Mit einem Neuling und fünf Rückkehrern im Kader bestreitet die deutsche Nationalmannschaft die abschließenden beiden Spiele in der WM-Qualifikation gegen Liechtenstein und Armenien. Bundestrainer Hansi Flick berief erstmals Angreifer Lukas Nmecha vom VfL Wolfsburg in seinen 27 Spieler umfassenden Kader. Zudem kehren Julian Draxler von Paris Saint-Germain, Julian Brandt von Borussia Dortmund, Christian Günter vom SC Freiburg, Ilkay Gündogan von Manchester City und Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt zurück in den Kreis der Mannschaft.

Die DFB-Auswahl kommt von Montagabend an in Wolfsburg zusammen. Dort trifft die Nationalmannschaft zunächst am 11. November (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) in der Volkswagen Arena auf Liechtenstein. Es folgt die Auswärtspartie in Jerewan am 14. November (ab 18 Uhr MEZ, live bei RTL) gegen Armenien.

Gegen beide Nationen konnte die Nationalmannschaft bislang sämtliche Partien gewinnen. Gegen Liechtenstein siegte das DFB-Team insgesamt fünfmal, zuletzt im September im Hinspiel in St. Gallen mit 2:0. Auf Armenien traf Deutschland bislang viermal, das Hinspiel im September in Stuttgart endete 6:0 für die DFB-Auswahl.

Werbung

Nachrichtenquelle

www.dfb.de


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !