16. Januar 2021

News Wittlich

Nachrichten für Wittlich und Umgebung

Polizei Zell ermittelt wg. Fahren ohne Fahrerlaubnis und Betäubungsmittelkriminalität

Unfallbeschädigter PKW
Foto: Polizei

Blankenrath (ots)

Am Donnerstag, 10.12.2020 um 07:25 Uhr, meldete ein Zeuge der Polizei in Zell (Mosel), dass innerhalb der Ortslage Blankenrath (Hunsrück), ein PKW gegen einen Laternenmast geprallt sei. Der Unfallverursacher ließ seinen erheblich beschädigten und nicht mehr fahrbereiten PKW an der Unfallstelle zurück und entfernte sich unerlaubt von der Örtlichkeit. Im Zuge der Ermittlungen konnte der 62-jährige Fahrzeughalter zuhause an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

BTM-Plantage
Foto: Polizei

Bereits beim Herantreten an das Wohnhaus konnte durch die ermittelnden Beamten ein deutlicher Cannabisgeruch wahrgenommen werden. Nach richterlicher Anordnung erfolgte die Durchsuchung des Wohnhauses. Dabei wurden zahlreiche Gegenstände sichergestellt, die im Zusammenhang mit der Betäubungsmittelkriminalität stehen.

Unter anderem wurden drei professionell geführte Indoor-Plantagen mit Marihuanapflanzen innerhalb des Wohnhauses festgestellt und beschlagnahmt. Gegen den bereits erheblich in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen wurden zahlreiche Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der verunfallte PKW wurde als Beweismittel im Strafverfahren ebenfalls sichergestellt.

Die Polizei Zell bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang-/zeit machen können, sich mit der Polizeiinspektion Zell in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen an:

Polizeiinspektion Zell
Winzerstraße 26
56856 Zell (Mosel)

Telefon: 06542-9867-0
Email: pizell@polizei.rlp.de


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Nachrichtenquelle

www.presseportal.de


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !