Zell-Kaimt (ots)

Am 12.03.2021, gegen 14:00 Uhr, teilten mehrere Passanten mit, dass ein wildes Reh soeben von einem Hund durch die Ortslage Kaimt (Bereich “St.-Johannis-Graben”) getrieben worden sei. Das Reh konnte wenige Stunden später durch den zuständigen Jagdaufseher im Bereich der B53 oberhalb der Ortslage Kaimt verendet aufgefunden werden. Nach erster Inaugenscheinnahme dürfte das Reh aufgrund mehrerer Bissverletzungen verendet sein. Bei dem Hund soll es sich um einen dunklen Collie gehandelt haben. Hinweise zu Hund oder Hundehalter werden an die Polizei Zell unter 06542/98670 erbeten.

Werbung

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Nachrichtenquelle

www.presseportal.de


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !