Bundestrainer Hansi Flick hat zwei Rückkehrer in seinen 23 Spieler umfassenden Kader der Nationalmannschaft für die im Oktober anstehenden WM-Qualifikationsspiele berufen. Torwart Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona sowie Verteidiger Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach, auf die Flick im September in seinen ersten drei Spielen als Bundestrainer noch hatte verzichten müssen, kehren gegen Rumänien und Nordmazedonien zurück in den Kreis der Mannschaft.

Ter Stegen hatte zuletzt am 31. März im Hinspiel gegen Nordmazedonien in Duisburg im Tor des DFB-Teams gestanden. Ginter zählt erstmals seit der Europameisterschaft im Sommer wieder zum Kader der Mannschaft.

Die DFB-Auswahl kommt von Montagabend an in Hamburg zusammen. Dort trifft die Nationalmannschaft zunächst am 8. Oktober (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) auf Rumänien. Es folgt die Auswärtspartie in Skopje am 11. Oktober (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) gegen Nordmazedonien.

Werbung

Gegen Rumänien konnte die Nationalmannschaft bislang neun von insgesamt 14 Vergleichen gewinnen, drei Partien endeten mit einem Unentschieden. Das Hinspiel in der Gruppe J der WM-Qualifikation, die Deutschland vor Armenien anführt, gewann das DFB-Team im März in Bukarest mit 1:0 durch den Siegtreffer von Serge Gnabry. Auf Nordmazedonien traf Deutschland bislang lediglich einmal, in Duisburg gewannen die Gäste mit 2:1.


Nachrichtenquelle

www.dfb.de


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !