Trier/Regensburg (ots)

Der nach einem Tötungsdelikt am 26. März in einem Trierer Hotel flüchtige ukrainische Tatverdächtige, nach dem die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Trier mit einem internationalen Haftbefehl gefahndet hatten, wurde in der vergangenen Nacht festgenommen.

Werbung

Nach ersten Ermittlungserkenntnissen und einer Intensivierung der Fahndung gelang es Einsatzkräften der Bundespolizei, den Mann in der Nacht zum heutigen Samstag, gegen 0.20 Uhr, in einem Zug bei Regensburg festzunehmen.

Beim Antreffen durch die Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei ließ sich der 34-Jährige widerstandslos festnehmen.

Er wird nun einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt und nach Verkündung des internationalen Haftbefehls in Haft genommen.

Aufgrund der weiterhin mit Nachdruck geführten Ermittlungen bitten wir vorerst von Rückfragen Abstand zu nehmen.


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Nachrichtenquelle

Werbung

www.presseportal.de


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !