Wittlich

Am Freitag, 09.04.2021, wurden dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich bis zum Meldezeitpunkt 14 Uhr 21 COVID-19-Fälle bekannt. Die Zahl der bislang bestätigten Fälle steigt damit auf 2.323 an. Dem Anstieg der Fallzahlen liegt nach wie vor ein diffuses, über das Kreisgebiet verteiltes Infektionsgeschehen zugrunde. Eine Häufung an einzelnen Orten ist oftmals auf innerfamiliäre Infektionsgeschehen zurückzuführen. Weit überwiegend wurde der Virus bei Kontaktpersonen von Indexfällen labortechnisch nachgewiesen. In einem Fall führt das Bekanntwerden der Infektion zu umfangreicheren Quarantäne-Maßnahmen in einer Kita. So müssen sich infolgedessen mehr als 50 Kinder und Erzieher der Einrichtung in die häusliche Isolierung begeben. Testungen im Umfeld sollen am Samstag stattfinden.

Werbung

Die 7-Tages-Inzidenz des Landkreises steigt gemäß Mitteilung des Landesuntersuchungsamtes von 59,6 auf 67,6 Fälle je 100.000 Einwohner und liegt damit am dritten Tag in Folge über 50 Fälle je 100.000 Einwohner. Dies hat zur Folge, dass der Landkreis gemäß den Vorgaben des Landes eine Allgemeinverfügung zu erlassen hat, in der zusätzliche Schutzmaßnahmen geregelt werden. Die Verfügung wird im Laufe des Samstags öffentlich bekannt gemacht werden und am Sonntag in Kraft treten. Eine separate Meldung hierzu folgt.

Die häusliche Isolierung endete heute für fünf Personen, sodass die Gesamtzahl der bislang aus der Quarantäne entlassenen Personen auf 2.146 ansteigt. Unter Berücksichtigung der Zahl der insgesamt aus der Quarantäne entlassenen Personen sowie der 58 bislang Verstorbenen beläuft sich die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle auf 119 Personen.

Im Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich werden nach letzter Mitteilung vier COVID-19-Patienten stationär behandelt, davon ein Patient intensivmedizinisch.

Geimpft wurden im Landesimpfzentrum Wittlich und durch die im Landkreis Bernkastel-Wittlich eingesetzten mobilen Impfteams bis einschließlich des Vortages insgesamt 13.907 Personen. Dadurch sind 12,37 Prozent der Kreisbevölkerung (erst-)geimpft. Impfungen, die in Kliniken und Arztpraxen durchgeführt werden, sind in diesen Zahlen nicht enthalten und können von Seiten der Kreisverwaltung auch nicht dargestellt werden.

Stand: 09.04.2021, 14.00 Uhr


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !