Trier (ots)

Das Polizeipräsidium Trier hat gestern, am Dienstag, 28. Juni, eine Welle von Schockanrufen registriert. Im Nachgang der dazu verfassten Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweich teilen wir mit, dass die Betrüger auch von einer älteren Dame aus Trier 35.000 Euro erlangten.

Werbung

Zunächst rief ein angeblicher Polizeibeamter bei der Geschädigten: Ihre Tochter habe einen schweren Unfall verursacht und ein sehr teures Auto beschädigt. Damit sie nicht ins Gefängnis müsse, soll sie einen hohen Betrag bezahlen.

Die 86-Jährige kannte die Masche zwar, war jedoch so geschockt, dass sie am Telefon Auskünfte über ihr Vermögen gab und das Geld schließlich gegen 15 Uhr auch einem Boten im Stadtteil Mariahof übergab. Der Bote wird beschrieben als junger mit dunklen Haaren und dunkler Kleidung.

Die Kriminaldirektion sucht unter der Telefonnummer 0651/9779-2290 Zeugen.


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Nachrichtenquelle

Werbung

www.presseportal.de


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !