abgeordnetenwatch.de startet Frageportal für neu gewählten rheinland-pfälzischen Landtag

Hamburg, Mainz, 26. Mai 2021 – Mit der Konstituierung des 18. rheinland-pfälzischen Landtags am 18. Mai 2021 hat offiziell die neue Legislaturperiode gestartet. Nun können Bürger:innen die 101 Abgeordneten öffentlich über das Internet befragen: Die unabhängige Online-Plattform abgeordnetenwatch.de stellt dazu unter https://www.abgeordnetenwatch.de/rheinland-pfalz ein Frageportal zur Verfügung, über das alle Abgeordneten für Bürger:innen erreichbar sind. Die Fragen und Antworten bleiben öffentlich gespeichert und dienen als digitales Wählerinnengedächtnis. Ebenso werden das Abstimmungsverhalten bei namentlichen Abstimmungen sowie die Ausschussmitgliedschaften der Abgeordneten dokumentiert.

Werbung

„Wir möchten erreichen, dass Bürger:innen wieder stärker mit den Politiker:innen ins Gespräch kommen“, so Ghasal Falaki, Projektleiterin bei abgeordnetenwatch.de. „abgeordnetenwatch.de bietet allen Menschen die beste Möglichkeit, sich jederzeit und direkt an ihre Vertreter:innen im Landtag zu wenden. Menschen können die Arbeit ihrer Abgeordneten kritisch verfolgen und nachfragen, wenn etwas im Dunkeln bleibt, widersprüchlich erscheint oder einfach aus Interesse.“

Bereits im Vorfeld der Wahl konnten Wähler:innen die rheinland-pfälzischen Direktkandidierenden auf abgeordnetenwatch.de befragen und sich ein Bild von ihren politischen Positionen machen. Die Antworten aus dem Wahlkampf lassen sich nun nach der Wahl mit den tatsächlichen Entscheidungen abgleichen und hinterfragen. 284 Fragen wurden den 382 Direktkandidierenden während der Wahlprojektlaufzeit (04.02. – 14.03.2021) gestellt.


 

Nachrichtenquelle

www.abgeordnetenwatch.de


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !