Am Mittwoch wurde Fritz Kohl aus Bruch von Innenminister Roger Lewentz mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette ausgezeichnet. Neben ihm wurde die Plakette 50 Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzern, darunter zwei weitere Ehrenamtler aus unserem Landkreis, ausgehändigt.

Kohl erhielt die Plakette für sein außerordentliches Engagement in der Kommunalpolitik. Viele Jahrzehnte schon engagiert er sich kommunalpolitisch in seiner Heimatgemeinde und auch auf Ebene der Verbandsgemeinde. Zudem war er etliche Jahre Kreisbeigeordneter und Mitglied des Kreistags.
33 Jahre, davon 15 Jahre als Ortsbürgermeister und ganz aktuell vertritt Fritz Kohl die
Interessen der Mitbürgerinnen und Mitbürger im Gemeinderat von Bruch. Viele Maßnahmen
der Dorferneuerung und der Innenentwicklung der Gemeinde hat er in dieser Zeit begleitet und
umgesetzt.

Werbung

Darüber hinaus bekleidet er das Amt des Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Wittlich-Land. So war es für ihn auch selbstverständlich, die Amtsgeschäfte der Verbandsgemeinde während der Vakanz der Bürgermeisterstelle zu führen.

„Die heute Geehrten haben sich allesamt jahrelang und unter großem persönlichem Einsatz für unseren Staat und für unser Gemeinwesen eingesetzt. Ohne Menschen wie sie wäre eine funktionierende Demokratie undenkbar. Mit ihrem herausragenden Engagement für ihre jeweiligen Städte, Gemeinden und Kreise in der Kommunalpolitik, wo es keine Distanz zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und der Politik gibt, stärken sie die Glaubwürdigkeit unserer politischen Grundordnung. Im Namen der Landesregierung bedanke ich mich bei allen Ausgezeichneten für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit, mit der sie beispielhaft zum Funktionieren und zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beigetragen haben“, sagte Innenminister Roger Lewentz.

Den Glückwünschen und Dankesworten schlossen sich auch Bürgermeister Manuel Follmann und Landrat Gregor Eibes an.

Werbung

Mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette will das Land Rheinland-Pfalz Aufmerksamkeit auf die vielen kommunalpolitisch Tätigen in den Gemeinden, Städten, Verbandsgemeinden und Landkreisen lenken. Die Plakette geht auf den Staatsmann und Politiker Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein zurück, der historisch betrachtet den Grundstock für die Idee der kommunalen Selbstverwaltung gelegt hat.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !