Olsdorf (ots)

Am gestrigen Montag Nachmittag kam es gegen 16:45 Uhr auf der B50 in Höhe der Ortslage Olsdorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein mit vier Personen besetzter PKW die B50 aus Fahrtrichtung Sinspelt kommend.

Werbung

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der PKW hierbei stark auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW, welcher mit einer männlichen Person besetzt war. Die Fahrzeugführerin des unfallverursachenden PKW wurde bei dem Unfall schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt. Die drei weiteren Insassen, darunter ein zwei Jähriges Kind, wurden vermutlich nur leicht verletzt.

Der Fahrzeugführer des entgegenkommenden PKW versuchte noch, den Verkehrsunfall durch Ausweichen zu verhindern und kam nach dem Aufprall nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW kam nach mindestens einem Überschlag auf dem angrenzenden Feld zum erliegen. Alle fünf Verletzten wurden nach medizinischer Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Im Einsatz waren die umliegenden Feuerwehren, ein Notarzt, mehrere Rettungswagen, die Straßenmeisterei Bitburg, sowie die Polizeiinspektion Bitburg. Die B50 war für die Versorgung der Verletzten, die Unfallaufnahme und die komplizierte Bergung der Fahrzeuge bis 19:30 Uhr voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bitburg
Erdorfer Straße 10
54634 Bitburg

Telefon: 06561-9685-0
Simon Berg, POK
www.polizei.rlp.de/pi.bitburg


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Nachrichtenquelle

www.presseportal.de


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !