18. Januar 2021

News Wittlich

Nachrichten für Wittlich und Umgebung

Hinweise zu den Corona-Impfungen – Appell der Kreisverwaltung: Auf Anrufe beim Gesundheitsamt verzichten

Symbolfoto

Wittlich

Internetportale und Hotlines von Land und Bund bieten umfangreiche Informationen

Wie das Land Rheinland-Pfalz kürzlich mitteilte, haben am 27. Dezember 2020 die Corona-Impfungen in Rheinland-Pfalz begonnen. Aufgrund der zunächst engen Begrenzung des Impfstoffes starteten die Impfungen in den Altenheimen und Senioreneinrichtungen in Rheinland-Pfalz. In Absprache mit dem einberufenen Ethikbeirat Corona-Schutzimpfung wurden dabei zunächst jene Regionen bedient, die zum Stichtag 16. Dezember über der durchschnittlichen Sieben-Tage-Inzidenz des Landes lagen. Dies waren die Landkreise Bad Kreuznach, Germersheim, Kusel, Neuwied, der Rhein-Pfalz-Kreis und der Kreis Vulkaneifel sowie die kreisfreien Städte Frankenthal, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz und Speyer.

Die Schutzimpfungen werden nach den durch den Bund zugesagten wöchentlichen Lieferungen nach und nach auf weitere Pflegeeinrichtungen ausgeweitet, bevor medizinisches Personal und die über 80-Jährigen in den Impfzentren geimpft werden. Wann dies der Fall sein wird, ist der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich noch nicht bekannt. Die Verwaltung bittet daher, auf Rückfragen beim Gesundheitsamt des Landkreises zu verzichten, da dieses für die Impfungen nicht zuständig ist und durch die Vielzahl an Anrufen das Personal gebunden wird.

Bereits jetzt existieren Info-Hotlines des Landes und des Bundes, die bei Fragen zur Impfkampagne angewählt werden können.

 Info-Hotline des Landes für Bürgerinnen und Bürger: 0800/5758100
(erreichbar montags bis samstags von 8 Uhr bis 22 Uhr, sonn- und feiertags zwischen 10 Uhr und 16 Uhr, am 24. und 31. Dezember jeweils von 8 bis 12 Uhr)

Info-Hotline des Bundes: 116117

Achtung: Über die Info-Hotlines erfolgt keine Terminvergabe zur Impfung.

Umfangreiche Informationen zum Thema können darüber hinaus im Internet unter https://corona.rlp.de/de/themen/informationen-zur-corona-impfung-in-rheinland-pfalz/ eingesehen werden. Dort sind auch die wichtigsten Fragen zur Corona-Impfung beantwortet, u. a.:

Wie bekomme ich einen Termin in einem Impfzentrum?

Rheinland-Pfalz startet vermutlich Anfang bis Mitte Januar ein Terminvergabesystem. Der genaue Zeitpunkt wird in den kommenden Tagen bekannt gegeben. Dort erhalten Sie die Daten für die erste und zweite Impfung in einem Impfzentrum in Ihrer Nähe sowie einen Aufklärungsbogen. Dies kann auch durch den Vormund oder eine betreuende Person passieren. Außerdem bekommen Sie einen Aufklärungsbogen. Für die Terminvergabe hat das Land ein Callcenter beauftragt. Die Terminvergabe für die Corona-Schutzimpfung erfolgt über ein intelligentes System, das die endgültige Priorisierung der STIKO sowie die vorhandenen Impfstoffressourcen berücksichtigt.

Gibt es eine zentrale Telefonnummer zur Terminvergabe für eine Corona-Schutzimpfung?

Die Terminvergabe für eine Corona-Schutzimpfung erfolgt in Rheinland-Pfalz über eine zentrale Terminvergabestelle. Es wird eine zentrale Telefonnummer für die Terminvergabe geben. Diese Nummer wird voraussichtlich Anfang bis Mitte Januar veröffentlicht werden.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !