Briedel (ots)

Am Morgen des 26.06.2021, gegen 07:20 Uhr, ereilte die Polizei Zell ein Notruf einer besorgten Bürgerin aus Briedel. Diese gab an, dass sie soeben Hilferufe aus dem Weinberg nahe der Lage „Briedeler Herzchen“ wahrgenommen habe.

Werbung

Umgehend wurde die gemeldete Örtlichkeit durch Polizeikräfte angefahren. Nach kurzer Absuche der Weinberglage konnte der Ursprung der Hilferufe lokalisiert werden. Ein 46-jähriger Mann gab an, dass er soeben um Hilfe gerufen habe. Grund hierfür sei gewesen, dass er sich auf der frühmorgendlichen Heimfahrt mit seinem E-Scooter in den Weinbergen verirrt habe und nun nicht mehr nach Hause finde.

Nicht ganz unerheblich für den Orientierungsverlust und die daraus resultierende Irrfahrt des Mannes, dürfte seine Alkoholisierung gewesen sein. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Somit war der E-Scooter Fahrer absolut fahruntüchtig. Die darauffolgende Fahrt folgte für den 46-Jährigen zielgerichteter – und zwar im Streifenwagen zur Polizeidienststelle.

Hier wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Da weiterhin für den E-Scooter kein gültiger Versicherungsschutz bestand und der Beschuldigte zusätzlich zu seiner Alkoholisierung zeitnahen Drogenkonsum eingeräumt hatte, wurden mehrere Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Nachrichtenquelle

www.presseportal.de


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !