23. September 2020

News Wittlich

Nachrichten für Wittlich und Umgebung

Markus Burger erhält den Kulturpreis 2020 des Landkreises Bernkastel-Wittlich

Markus Burger

Markus Burger erhält den Kulturpreis 2020 des Landkreises Bernkastel-Wittlich. (Die Fotos wurden durch die Künstler zur Verfügung gestellt und für die Nutzung freigegeben.)

Wittlich

Werbung

 

Markus Burger
Markus Burger
(Die Fotos wurden durch die Künstler zur Verfügung gestellt und für die Nutzung freigegeben.)

Der Kulturpreis 2020 des Landkreises Bernkastel-Wittlich geht an den Jazz-Pianisten, Komponisten, Produzenten und College-Professor Markus Burger. Burger wurde 1966 in Wittlich geboren und erhielt Klavierunterricht seit seinem sechsten Lebensjahr. Schon früh gewann er klassische Musikwettbewerbe und 1993 „Jugend jazzt“ in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Er studierte in Hilversum, Hamburg, an der Folkwang Hochschule in Essen und am Konservatorium in Maastricht. Heute lebt und arbeitet Burger in Fullerton in Kalifornien/USA. Der Kulturpreis 2020 ist mit 3.000 Euro dotiert und wird von einer Jury bestehend aus Stefan Gemmel, Hermann Lewen, Eva-Maria Reuther und Frank Wilhelmi unter dem Vorsitz von Landrat Gregor Eibes vergeben.  Die Preisverleihung ist für Herbst 2020 vorgesehen.

Werbung
Tabea Mahler
Tabea Mahler
(Die Fotos wurden durch die Künstler zur Verfügung gestellt und für die Nutzung freigegeben.)

Neben dem Kulturpreis verleiht die Jury weitere Auszeichnungen. Den Kulturförderpreis 2020 des Landkreises Bernkastel-Wittlich erhält die 1996 geborene und aus Wittlich stammende Mezzo-Sopranistin Tabea Mahler. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert. Tabea Mahler ist zweimalige Bundespreisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und studiert aktuell an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln in der Klasse von Professor Lioba Braun. Von 2015 bis 2018 studierte sie bereits an der Hochschule für Musik Detmold in den Fächern „Gesang Oper/Konzert und Gesangspädagogik“ bei Professor Gerhild Romberger.

Projekt-Sonderpreise, jeweils mit 500 Euro dotiert, erhalten die IGS Morbach (Schulradio Larifari, Projekt Himat/Heimat), das Peter Wust-Gymnasium-Wittlich (Kunstprojekte zu den Themen Gestrandet, Flüchtlinge in Europa, 80 Jahre Pogrom und prekäre Arbeitswelten heute) und die Rosenberg-Schule Bernkastel-Kues (Schülerzeitung Neues vom Rosenberg).

Im Jahr 2000 wurde der Kulturpreis des Landkreises erstmals vergeben. Über 100 Künstler aus den Sparten Kunst, Heimat-/Kulturpflege, Literatur, Medien, Musik und Schauspiel/Theater haben sich bis heute beworben. Der Landkreis Bernkastel-Wittlich vergibt den Kulturpreis alle zwei Jahre, der drei unterschiedlich ausgerichtete Preise beinhaltet. Den Kulturpreis, den Kulturförderpreis und den Projektsonderpreis.

Der Kulturpreis soll Künstler auszeichnen, die in ihrer Entwicklung Herausragendes geleistet haben und mit ihrem künstlerischen Schaffen überregionale Bedeutung erlangt haben.

Der Kulturförderpreis soll junge, talentierte Künstler auszeichnen und unterstützen, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und eine aussichtsreiche Entwicklung erwarten lassen.

Der Projektsonderpreis wird für Kinder- und Jugendkulturprojekte mit den besonderen Schwerpunkten Kunst, Kultur und Bildung vergeben.

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !