Der Internationale Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“ wird bereits seit über 30 Jahren am 25. November als UN-Gedenk- und Aktionstag begangen. 2015 initiierte UN Women die Kampagne „Orange the World“. Vom 25. November bis 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, werden weltweit Gebäude in orange angestrahlt. Die Farbe Orange ist ein sichtbares Zeichen der Solidarität mit Opfern von geschlechtsspezifischer Gewalt und symbolisiert eine Zukunft ohne Gewalt an Frauen. Im letzten Jahr wurde die Burg Landshut in Bernkastel-Kues illuminiert. In diesem Jahr verbietet sich jedoch aus energie-technischer Solidarität eine solche Veranstaltung.

Dennoch wollen die Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Bernkasel-Wittlich und der Landfrauenverband auch in diesem Jahr diese Kampagne unterstützen. Hierfür planen sie zusammen mit dem Kinopalast Eifel-Mosel-Hunsrück und weiteren Kooperationspartnern eine Kurzfilm-Wanderung durch Wittlich am 25. November 2022.

Werbung

Darüber hinaus werden weitere kreative Ideen gesucht das Thema „Gewalt gegen Frauen und Mädchen“ in diesen Tagen in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. „Ich rufe alle Interessierten, Gewerbetreibenden, Gewerbeverbände und Initiativen auf, sich gegen Gewalt gegen Frauen zu positionieren. Schließen Sie sich uns an, oder organisieren Sie für Ihre Firma einen anderen Hingucker in Orange für die Dauer der Orange Days Bernkastel-Wittlich, der Region Trier und weltweit“, appelliert Gabriele Kretz, Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Bernkastel-Wittlich.

Werbung

Das können kleine Aktionen sein in der Zeit vom 25. November bis 10. Dezember: Geschäfte können ihre Schaufenster in Orange gestalten, oder andere hierzu passende Ideen umsetzen. Oder auch private Initiativen wie beispielsweise ein Gang mit orangefarbenen Schirmen, Luftballons, Mützen, oder sonstigen orangenen Erkennungssymbolen durch Fußgängerzonen, mit orangen Lichter durch die Weinberge oder auch eine Andacht Melden Sie gerne alle Aktionen, Initiativen und Veranstaltungen bei der Gleichstellungsbeauftragten Gabriele Kretz, 06571 14-2255, E-Mail: Gabriele.Kretz@Bernkastel-Wittlich.de damit ein möglichst großes mediales Interesse erzeugt wird.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !