Bernkastel-Wittlich

Die Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Bernkastel-Wittlich trafen sich am 29. Oktober 2021 mit Jutta Merrem vom Landfrauenverband und Theresia Zils vom Ensemble „Schall und Rauch“ auf der Burg Landshut in Bernkastel-Kues. „Zur Kampagne Orange Days laden wir am Donnerstag, dem 25. November 2021 alle Interessierten zu einer zentralen Veranstaltung nach Bernkastel-Kues ein. Wir treffen uns um 15 Uhr auf dem Marktplatz und gehen gemeinsam auf die Burg Landshut. Mit orangefarbenen Schirmen setzen wir ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“, so Gabriele Kretz, Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Bernkastel-Wittlich und Hauptorganisatorin der Kampagne im Landkreis. Jutta Merrem ergänzt: „Je mehr Menschen uns dabei unterstützen umso eindrucksvoller wird es – Sie sind alle herzlich willkommen!“

Werbung

Um 16 Uhr wird auf der Burg die Fahne „Wir sagen Nein zu Gewalt gegen Frauen“ gehisst und zu den aktuellen Zahlen und Fakten zur Gewaltthematik informiert. Darüber hinaus gibt es vor Ort auch Informationen zur Kampagne Orange Days und zum 25. November, dem UN Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen. Als besonderes Highlight wird die Veranstaltung im Innenhof der Burg von der Sängerin Theresia Zils und dem Pianisten Mark Schelzke, bekannt unter anderem durch das Ensemble „Schall & Rauch“ musikalisch umrahmt.

Für das leibliche Wohl sorgt der kleine Weihnachtsmarkt auf der Burg Landshut.

Die Veranstaltung findet im Freien statt unter Einhaltung der dann geltenden Corona-Schutzregeln. Weitere Informationen bei Gabriele Kretz, Tel. 06571 14-2255 oder per E-Mail: Gabriele.Kretz@Bernkastel-Wittlich.de.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !