24. September 2020

News Wittlich

Nachrichten für Wittlich und Umgebung

Spatenstich für neuen Betriebssitz der N8FANG Eventhelden GmbH in der Vulkaneifel

v.l.n.r. Bürgermeister Dennis Junk, Hans Feit, Axel Patejdl, Maria Patejdl, Jovi Junk (Foto: N8FANG)

Laufeld

Werbung

Bei bestem Wetter fand vergangene Woche der symbolische Spatenstich für den Neubau der Unternehmenszentrale im Gewerbegebiet der Ortsgemeinde Laufeld mit unmittelbarer Anbindung zur A1 statt. Bürgermeister Dennis Junk sowie Ortsbürgermeister Jovi Junk gratulierten zu diesem für das Unternehmen wichtigen Schritt.

Werbung

Das Unternehmen

N8FANG ist seit dem Jahr 2004 auf Hochzeit- und People-Fotografie fokussiert. Der Bereich Fotobox kam 2014 hinzu und ist heutzutage bei jeglichen Feierlichkeiten, Großveranstaltungen und Firmenevents nicht mehr wegzudenken.

Anfang 2017 wurde das im Rhein-Main ansässige Unternehmen „Eventhelden“ übernommen und somit der Grundstein zur Ausweitung des Tätigkeitfeldes deutschlandweit und dem angrenzenden Ausland gelegt. Heute fokussiert sich das Unternehmen auf die Vermietung von Fotobox-Systemen und deren Manufaktur sowie den Fotobox-Verkauf.

Zur Abdeckung des stark expandierenden Marktes erbaut das Unternehmen den neuen Betriebssitz auf einer Grundstücksfläche von ca. 1.600qm. Der Bau erfolgt durch das in Laufeld ansässige Unternehmen Industriebau Feit. Hierdurch setzen die Eventhelden auf lokale Dienstleister in der Baubranche und tragen somit aktiv zur Förderung der lokalen Infrastruktur bei.

Dank der Erweiterung der Betriebstätte und Aufstockung der Arbeitsplätze fördert die ISB Bank Mainz dieses Bauvorhaben mit EU Mitteln aus dem europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE).

Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle

Der Bau erfolgt nach optimalen Energieschutz- und Wärme-Dämmvorschriften. Auch die Stromversorgung ist durch komplett selbsterzeugte erneuerbare Energien mittels PV-Anlage mit Speichermöglichkeit gewährleistet. Da der Standort unmittelbar am Maare-Mosel-Radweg liegt, wird aktuell geprüft in wieweit die Möglichkeit einer E-Bike Ladestation besteht.

Corona zwingt die Eventbranche zum Lockdown

Bereits Wochen vor dem offiziellen Lockdown brachen die Buchungen ein, es begann eine regelrechte Stornowelle in der Eventbranche.

Trotz dieser Umstände wurden keine coronabedingten Kündigungen ausgesprochen und an der Erweiterung samt Bauvorhaben festgehalten. Die Geschäftsführung ist stolz, diese erste Welle zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und der Möglichkeit von Kurzarbeit überstanden zu haben und freut sich auf den neuen Betriebssitz ab Q4 dieses Jahres.

„Insgesamt ist das Infektionsgeschehen bei uns im Landkreis Bernkastel-Wittlich auf einem niedrigen Niveau und wir können nur hoffen, dass sich diese Entwicklung auch nach den Sommerferien fortsetzt und wir von einem zweiten Lockdown verschont bleiben. Sodann können wir positiv gestimmt sein, dass spätestens zum Herbst hin neben privaten Feierlichkeiten, bei denen man natürlich auch eine Fotobox anmieten kann, auch Großveranstaltungen wieder zugelassen werden können“, so Bürgermeister Junk zuversichtlich.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !