23. Oktober 2020

News Wittlich

Nachrichten für Wittlich und Umgebung

Stadtrat tagt am 8. Oktober

eigenes Foto

Wittlich

Bürgermeister Rodenkirch hat die Beigeordneten und Ratsmitglieder für Donnerstag, den 8. Oktober zu einer Sitzung des Stadtrates einberufen. Die Sitzung findet aufgrund der Corona-Pandemie um 18 Uhr im Eventum statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.

Werbung

Die Besucherinnen und Besucher der Sitzung werden um Einhaltung der allgemeinen Maßnahmen des Infektionsschutzes, wie Händehygiene, Niesen- und Schnupfenhygiene und Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gebeten.

Werbung

Sollte die Anzahl der interessierten Bürgerinnen und Bürger die Einhaltung der Mindestabstände von 1,5 Meter unmöglich machen, muss die Besucheranzahl beschränkt werden.
Folgende Themen stehen auf der Tagesordnung:

Anregung/Beschwerde nach § 16b Gemeindeordnung
Bau einer Umgehungsstraße zwischen Bombogen und Industriegebiet Wengerohr
Die amtierenden Ortsvorsteher von Bombogen und Wengerohr haben Bürgermeister Rodenkirch am 17. September eine Liste mit 1.006 Unterschriften übergeben. Die Unterzeichner fordern den Bau einer Umgehungsstraße vom Industriegebiet Wengerohr zur L 55 nach Ürzig zur Entlastung der Stadtteile Bombogen und Wengerohr. Die Anregung wird zur abschließenden Entscheidung an den Bau- und Verkehrsausschuss verwiesen.

Haushaltsplan der Stadt Wittlich für das Haushaltsjahr 2021
Einbringung des Planentwurfs
Der Entwurf des Haushaltsplanes der Stadt Wittlich für das Haushaltsjahr 2021 wird in den Stadtrat eingebracht und zur Vorberatung an die Fachausschüsse verwiesen.

Vertragsangelegenheiten
Abschluss eines Stromliefervertrages für die Straßenbeleuchtung der Stadt Wittlich
Der Stadtrat beschließt über die Verlängerung des Stromliefervertrages für die Straßenbeleuchtung vom 1. Januar 2021 bis zum 31. Dezember 2023 mit der Firma Innogy SE.

Konzept zur Hochwasser- und Starkregenvorsorge für die Stadt Wittlich und alle Stadtteile
Zustimmung zum Konzeptentwurf mit Maßnahmenliste, Prioritäten und Umsetzungshorizont
Das Planungsbüro Hömme hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Wittlich ein Hochwasser- und Starkregenkonzept erstellt. Hierzu wurden vorab Ortsbegehungen in der Stadt und den einzelnen Stadtteilen mit Vertretern der Feuerwehr, des städtischen Ordnungsamtes und des Servicebetriebes der Stadtwerke und der Ortsvorsteher der Stadtteile durchgeführt.
Hierüber wird in der Sitzung entschieden.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !