2. Dezember 2020

News Wittlich

Nachrichten für Wittlich und Umgebung

Wiedereröffnung der Museen in Wittlich

Die Kultur- und Tagungsstätte Synagoge Wittlich (Foto: Thomas Steinmetz).

Wittlich

Da die Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung der Corona-Pandemie gelockert werden können, öffneten die städtischen Wittlicher Museen und Ausstellungsräume am Dienstag, 12. Mai 2020, unter bestimmten Auflagen wieder. Es ist schön, dass die attraktiven Einrichtungen aus ihrem Dornröschenschlaf langsam erwachen dürfen.

Werbung

Städtische Galerie im Alten Rathaus

Außer der Meistermann-Dauerausstellung ist in der Städtischen Galerie im Alten Rathaus in Wittlich derzeit die große Werkschau des Leipziger Künstlers Dietrich Wenzel mit dem Titel „Meisterschaft. Der Zeichner & Maler Dietrich Wenzel“ zu besuchen. Diese Präsentation konnte bis zum 30. August 2020 verlängert werden.

Aufgrund der Abstands- und Hygienevorschriften dürfen maximal zehn Personen parallel die Ausstellungen besuchen. Das Tragen eines Mundschutzes wird erwartet und der Aufenthalt im Haus sollte nicht länger als 45 Minuten andauern. Um Desinfektion der Hände beim Betreten des Alten Rathauses wird gebeten. Die regulären Öffnungszeiten (dienstags bis samstags: 11-17, sonn- und feiertags 14-17 Uhr) können beibehalten werden. Führungen oder Gruppenbesuche sind leider noch nicht möglich.

Weitere Informationen für alle vier Häuser unter 06571/1466-0 oder info@kulturamt.wittlich.de

Wenzel Edwin IIg, Violine (Foto: privat).

Kultur- und Tagungsstätte Synagoge

In dem wunderschönen Gebäude, das für sich immer einen Besuch wert ist, wird die Ausstellung „Jüdisches Leben in Wittlich“ gezeigt, die einen Eindruck über die vielfältige Wittlicher Gesellschaft vor 1933 anschaulich vermittelt.

Maximal fünf Personen können die Ausstellung gleichzeitig besuchen. Die Hygiene- und Aufenthaltsdauervorschriften entsprechen denen für die Städtische Galerie im Alten Rathaus. Veranstaltungen wie Konzerte, Vorträge sowie Führungen und Gruppenbesuche sind noch nicht möglich; auch hier können die regulären Öffnungszeiten (dienstags bis sonntags: 14-17 sowie mittwochs: 9.30-12 Uhr) ermöglicht werden.

Die Kultur- und Tagungsstätte Synagoge Wittlich (Foto: Thomas Steinmetz).

CASA Tony M.

In der Alten Posthalterei Thurn & Taxis, einem prachtvollen Barockbau am Marktplatz, wird auf 400 qm das Werk des aus Wittlich stammenden Malers, Cartoonisten, Filmemachers und Grafiker Tony Munzlinger (*1934) präsentiert. Die farbenprächtige und immer wieder mit neuen Aspekten verblüffende Bilderschau darf parallel von zehn Personen besichtigt werden. Öffnungszeiten, Hygiene- und Abstandsregeln sowie Aufenthaltsdauer s. Altes Rathaus, über welches auch der Eintritt geregelt wird.

Hund und Herr (Foto: Chris Marmann)

Türmchen – das Wittlicher HisTörchen

Nur zwei Personen sollten sich gleichzeitig das winzig kleine, uralte (1317) aber hochmoderne Museum zur Geschichte der Stadt Wittlich anschauen und sich möglichst nicht mehr als 20 Minuten Zeit hierfür nehmen. Mittels digitaler Bild- und Tontechnik können auf sehr wenigen Quadratmetern über 2.000 Jahre Wittlicher Geschichte erläutert werden. Auch hier entsprechen die die aktuellen Sicherheitsvorkehrungen denen im Alten Rathaus, wo man den Schlüssel erhalten kann.

Türmchen – das Wittlicher HisTörchen (Foto: Christian Gerhardy).

 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !