19. September 2020

News Wittlich

Nachrichten für Wittlich und Umgebung

Wittlicher Eventsommer – Kriminal-Lesung mit Ralf Kramp

Ralf Kramp liest an der Lieser aus „KURZ UND KOPFLOS
(Foto: KBV-Verlag)

Wittlich

Die Eröffnungsveranstaltung des Wittlicher Eventsommers am Lieserufer findet am Freitag, 21. August um 19 Uhr mit einer Kriminal-Lesung „KURZ UND KOPFLOS“ mit Ralf Kramp statt.

Werbung

Manche Menschen reagieren regelrecht kopflos. Andere fühlen sich manchmal wie erschlagen oder erschossen. Das könnte daran liegen, dass sie gerade zu Mordopfern in einer von Ralf Kramps tiefschwarzen Storys geworden sind. Da gehen die Mörderinnen und Mörder nämlich nicht gerade zimperlich mit ihnen um.

Mit Gift, Messer, Revolver und anderen Gerätschaften sorgt der König des Kurzkrimis dafür, dass sie bald keinen Mucks mehr tun. Eins ist sicher: Wer sich diese mehr als zwanzig mordsmäßig munteren Kabinettstückchen in Reimform und Prosa zu Gemüte führt, wird schon mal nicht an Langeweile sterben. Totlachen wäre da schon eher angesagt.

In gewohnt bitterböser Manier weiß Ralf Kramp über Kneipengespräche, Enkeltricks oder Nachbarschaftshilfe, allesamt mit tödlichen Absichten, zu unterhalten.

RALF KRAMP, geboren 1963 in Euskirchen, lebt in einem alten Bauernhaus in der Eifel. Für sein Debüt »Tief unterm Laub« erhielt er 1996 den Förderpreis des Eifel-Literaturfestivals. Seither erschienen mehrere Kriminalromane und zahlreiche Kurzgeschichten. In Hillesheim in der Eifel unterhält er zusammen mit seiner Frau Monika das »Kriminalhaus« mit dem »Deutschen Krimi-Archiv« (30.000 Bände), dem »Café Sherlock«, einem Krimi-Antiquariat und der »Buchhandlung Lesezeichen«. Mit seinen schwarzhumorigen Kurzkrimis hat er sich nicht nur ein treues Lesepublikum erobert, sondern er tourt auch mit unterhaltsamen Leseabenden durch den deutschsprachigen Raum.

Karten sind zum Preis von 11,75 Euro über Ticket-Regional und im Alten Rathaus, Neustraße 2, 54516 Wittlich erworben werden.

Aufgrund der Vorschriften der Corona-Verordnung dürfen pro Veranstaltung maximal 200 Besucher teilnehmen. Das gesamte Veranstaltungsgelände wird eingezäunt sein. Es besteht eine klare Einlass- bzw. Auslassregelung.

Auf dem abgesperrten Veranstaltungsgelände besteht freie Platzwahl. Zu beachten ist, dass das Gelände ausschließlich mit einem Nase-Mund-Schutz betreten werden darf. Gruppen bis zu acht Personen dürfen auf den Treppen am Lieserufer zusammensitzen. Des Weiteren sind die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen zu beachten. Ein Abstand von 1,50 Meter zu anderen Personengruppen muss eingehalten werden.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !