Anzeige 5G ist in aller Munde und soll ein Ganz neues Mobilfunkzeitalter einläuten. Die mittlerweile fünfte Generation der internationalen Mobilfunkstandards soll Surf-Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich und extrem niedrige Latenzzeiten ermöglichen. Die deutschen Mobilfunkanbieter haben sich 2019 Lizenzen gesichert und mit dem Netzausbau begonnen. Doch was genau ist eigentlich 5G und wo liegen die Vorteile?

Wegweisende Technologie

Im Gegensatz zu den Vorgängern LTE und UMTS weist 5G einige Neuerungen auf, die es so vorher noch nicht gab. Das Netz der Zukunft ist in drei „Slices“ eingeteilt, die jeweils eine andere Funktion erfüllen, so werden mehrere Frequenzen parallel genutzt.

Werbung

Die Vorteile von 5G sind auf unterschiedlichen Ebenen zu finden. Sowohl die Industrie als auch die Verbraucher sollen von dem neuen Mobilfunkstandard profitieren können. Es ist zu erwarten, dass in Zukunft noch weitere Anwendungsbereiche entstehen.

-Autonome Netzwerke
Da sich manche 5G Frequenzen nicht mit dem öffentlichen Mobilfunknetz überschneiden, können Unternehmen 5G beispielsweise nutzen, um ein firmeninternes autonomes Netz aufzubauen. Die Unabhängigkeit von den öffentlichen Netzbetreibern wird in puncto Datensicherheit in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen.
-Verbesserte Telefonie
Insbesondere in Ballungszentren haben die bisherigen Funknetzwerke eine sehr hohe Auslastung. Eine Verschlechterung der Übertragungsqualität bis hin zu Ausfällen sind keine Seltenheit. Im 5G Netz kann bei Telefonie viel schneller zwischen einzelnen Funkzellen gewechselt werden, sodass Verbindungsabbrüche ausgeschlossen sind. Insgesamt wird auch eine höhere Übertragungsqualität in Echtzeit gesorgt.
-Geringerer Energieverbrauch
Im Gegensatz zu LTE und UMTS verbrauchen 5G Netze weniger Energie in Relation zur übertragenen Datenmenge.
-Autonomes Fahren
Insbesondere auch für das autonome Fahren wird 5G eine wichtige Rolle spielen. Die geringen Latenzzeiten ermöglichen es beispielsweise, dass Fahrzeuge Verkehrsdaten in Echtzeit austauschen können, um etwa auf Gefahrenstellen aufmerksam zu machen.
-Industrie 4.0
Die 4. industrielle Revolution verändert bisherige Arbeits- und Produktionsprozesse. In allen Branchen, in denen ein hohes Automatisierungspotenzial gegeben ist, wird 5G zukünftig wesentlich mehr Flexibilität und Skalierbarkeit ermöglichen.
-Argumented Reality
Durch die extrem schnelle Datenübertragung werden zukünftig auch neue Anwendungsmöglichkeiten für Augumented Reality geben. Hiervon werden insbesondere die Verbraucher profitieren.

Das Internet der Dinge

Letztlich werden für alle Anwendungen, die unter dem sogenannten Internet der Dinge zusammengefasst werden erst möglich, wenn in Deutschland flächendeckend 5G verfügbar ist. Damit 5G auch überall verfügbar wird, muss der Netzausbau in Deutschland weiter vorangetrieben werden. Doch dieser verläuft in Deutschland eher schleppend. Wie aus einem Artikel auf inside-sim hervorgeht, gehen LTE Mobilfunk-Basisstationen in Führung – im vergangenen Jahr wurden gerade einmal 19.510 5G Mobilfunk-Basisstationen errichtet. Damit die Digitalisierung wie geplant weiter voranschreiten kann, muss die Entwicklung zukünftig an Tempo aufnehmen.

Man kann davon ausgehen, dass das 5G Netz in den kommenden Jahren weiter ausgebaut wird, die Frage ist nur in welcher Geschwindigkeit. Nach bisherigen Planungen des Bundesverkehrsministeriums sollen 2025 die 20 größten Hauptstädte Deutschlands sowie sämtliche Hauptverkehrswege mit dem neuen Mobilfunkstandard versorgt sein. Zwar kann man schon vereinzelt 5G und entsprechende Technologie nutzen, die große Revolution lässt aber bislang noch auf sich warten.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !