Anzeige Angeln ist nicht nur ein Hobby, sondern meist eine große Leidenschaft, die schon nicht selten im Kindesalter entfacht wird. Dann nämlich, wenn man als kleiner Knirps mit dem Opa oder Vater hinaus an den See fährt, ums zu angeln. Das Gefühl und Erlebnis, wenn der wirklich erste Fisch an der Angel hängt, vergisst der Angler nie und schon wird aus einem Gefühl eine Passion.

Der Angler benötigt natürlich auch die richtige und effektive Ausstattung, denn die Rute allein reicht nicht aus, um erfolgreich zu sein und sich vor allem wohl in seiner Haut fühlen zu können. Da gehören Sitz, Bekleidung und unzählige Utensilien einfach mit an Bord. Hier sind schon einmal die mit wichtigsten Aspekte und Ansatzpunkte zum perfekten Angeln aufgeführt.

Werbung

Diese Dinge dürfen niemals fehlen und sollten beim Angeln immer an Bord sein:

Die Rute und auch ihre Form, Länge und Eigenschaft ist grundlegend abhängig vom jeweiligen Einsatz. Denn wer zum Fliegenfischen übergeht benötigt beispielsweise eine völlig andere Rute und auch andere Köder, als derjenige, der zum Angeln von Kleinfischen ans Meer geht oder zur See fährt. Die Rolle, die Schnur, der Köder spielen hier die Hauptrolle beim erfolgreichen Angeln selbst. Dann ist beim Angeln auf See oder an Flüssen beispielsweise wichtig, dass das Maßband an Bord ist, um nachmessen zu können, wie lang der Fisch ist. Der Kescher selbstverständlich muss ebenfalls mit an Bord sein, wie aber auch unter Umständen der Fischbetäuber, das Messer und der obligatorische Hakenlöser. Aber auch die Sitzgelegenheit ist ungemein wichtig. Denn je nachdem was man angeln möchte und wo, muss man sich schon auf etliche Stunden in der Ruhe und des Ausharrens üben. Sitzgelegenheiten, die speziell fürs Angeln konzipiert wurden, wie sie beispielsweise unter www.niqel.de zu finden sind, gibt es jede Menge und die Auswahl ist hier sehr groß und breit vertreten.

Auch der Schirm sollte nicht vergessen werden. Denn was nützt die schönste Position zum Sitzen beim Angeln, wenn man bei Dauerregen triefend nasse bis auf die Haut wird und friert und anschließend krank im Bett liegt?

Mit welchen Kosten sollte man rechnen?

Der gesamte Preis für eine qualitativ hochwertige und umfassende Angelausrüstung für Einsteiger liegt bei etwa 400 bis 500 Euro. Man kann aber auch dazu übergehen und nach und nach das ein oder andere Utensil dazu kaufen. Denn erst im Laufe des Angelns an sich erfährt und entdeckt man die richtigen Techniken und auch was genau man dazu benötigen könnte. Die Grundausstattung, wie eine geeignete und qualitativ hochwertige Angelrute, die gute und robuste Angelrolle, der obligatorische Kescher, die passenden Haken/Posen/Köder und auch die Sitzgelegenheiten und die Bekleidungen, sind dennoch ein Muss und man kommt nicht drumherum, diese sich anzuschaffen. Die Bekleidung fürs Angeln ist verschieden, sollte aber auf jeden Fall ebenso hochwertig sein. Denn es nutzt reichlich wenig, wenn sie einmal angeschafft schon bei kurzer Nutzung den Geist aufgibt und erste Abnutzungserscheinungen aufweist. Fazit: Wer alles an Bord hat und gut ausgerüstet und bestens bekleidet ist, kann eigentlich nichts falsch machen und sich frohen Mutes zum Angeln aufmachen.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !