Wittlich

Der Baufortschritt ist sichtbar: Der vordere Bereich für das Haus der Jugend und für das Mehrgenerationenzentrum wurden bereits bis auf das Staffelgeschoss fertiggestellt. Dort wurden auch schon die Fenster montiert. Die technischen Gebäudeausrüstungsgewerke (TGA) haben am 17. Januar ihre Arbeit aufgenommen.

Werbung

Im Bereich der geplanten Kindertagesstätte hat am 10. Januar der Zimmermann begonnen, die Wände aufzustellen.

Durch die massiven Holzwände kann der Bau wetterunabhängig aufgebaut werden. Zusätzlich werden die Außenwände mit einer Unterspannbahn geschützt. Die Gewerke arbeiten Hand in Hand, so konnte nach der Deckenmontage durch den Zimmermann der Dachdecker direkt die Abdichtungsbahnen aufbringen.

Errichtet wird eine Kita mit 8-Gruppen für 120 Kinder. Die Kita erstreckt sich vom Erdgeschoss bis ins Staffelgeschoss. Daneben befinden sich auf den einzelnen Geschossen Flächen für das Mehrgenerationenhaus und das Haus der Jugend.

Im Kellergeschoss werden Proberäume und Werkstätten eingerichtet, sowie ein Tanz- und Theaterraum.
Auf dem Staffelgeschoss wird es unter anderem eine Dachterrasse mit Dachgarten im Bereich Mehrgenerationenhaus und Haus der Jugend geben. Für die Kita ist neben den Gruppenräumen eine Außenspielfläche vorgesehen. Des Weiteren wird für die Kita eine Außenspielfläche im hinteren Bereich angelegt, wo sich aktuell noch das Mehrgenerationenhaus befindet.
Das Gebäude ist über zwei Aufzüge auf allen Geschossen barrierefrei zugänglich und verfügt in allen Bereichen über rollstuhlgerechte Toiletten.

Kellergeschoss und Treppenhauskerne wurden aus Stahlbetonfertigteilen und Stahlbeton hergestellt. Die oberirdischen Geschosse werden komplett aus Massivholz/Brettsperrholz errichtet.
Um in den hochbelasteten Bereichen auf Stahl verzichten zu können, werden ca. 17 cbm Bau-Buche eingesetzt. Durch die Verwendung der Massivholz-Wände und -Decken werden der Atmosphäre im Laufe der Betriebsnutzung so dauerhaft ca. 1.100 t CO2 entzogen.

Die ökologische und nachhaltige Bauweise sowie die innovative Ausrichtung der verschiedenen Nutzungen des Leuchtturmprojektes honoriert das Land Rheinland-Pfalz durch das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten mit einem Zuschuss in Höhe von 100.000 Euro.

Die Stadt Wittlich hat für den Bau der Kindertagesstätte (Kita) im Brautweg vom Land Rheinland-Pfalz eine Förderzusage in Höhe von 1.200.000 Euro erhalten

Der Spatenstich zum Bau des Multigenerationenzentrums wurde am 14. April 2021 vollzogen. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2023 geplant.

Werbung

Galerie:


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !