Alte Fotos, Briefe, Schriftstücke oder Geschichten sind gefragt

Kaum hat das neue Jahr 2021 begonnen, nimmt die Redaktion des Stadtjahrbuchs „Der Säubrenner“ ihre Arbeit erneut auf. Soll der Band doch pünktlich zur Säubrennerkirmes erscheinen. Im vergangenen Jahr musste das Werk bekanntlich, ohne dass die Kirmes stattfand, erscheinen. In diesem Jahr hoffen nicht nur die Wittlicher, dass dies ein einmaliger Vorgang war.

Werbung

Wie die Rückmeldungen von Lesern zeigen, ist die traditionsreiche Schrift weit über die Grenzen Wittlichs hinaus bekannt und beliebt. Das ist vor allem der Mitwirkung zahlreicher Autoren zu verdanken. Diese bereichern das Buch mit Beiträgen zur Stadtgeschichte und wichtigen Ereignissen, zu Vereins- oder Firmenjubiläen, mit Erinnerungen, Geschichten, Anekdoten, Gedichten, auch in Wittlicher Platt.

Jeder, der in diesem Jahr dazu beisteuern möchte, ist gerne willkommen. Ein altes Foto, ein Brief, ein Dokument, hinter dem eine faszinierende Erzählung steckt, kann zu einem bemerkenswerten Text werden. Die Redaktion ist auf Wunsch gerne bereit, beim Abfassen eines druckreifen Artikels zu helfen.
Beiträge und Anregungen nimmt Diana Gerhards, Stadtverwaltung Wittlich, Schloßstraße 11, 54516 Wittlich, Telefon 06571-171320, E-Mail: diana.gerhards@stadt.wittlich.de gerne entgegen und gibt auch gewünschte Auskunft. Der Redaktionsschluss ist auf den 31. März 2021 festgelegt.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !