Buchvorstellung in der Stadtbücherei Wittlich am Freitag, 1. Juli 2022

Die Schrecken des Krieges sind kein weit zurückliegendes Thema, sondern in diesen Tagen leider wieder brandaktuell. Wie schrecklich Kriege sein können, das zeigt der von 1688 bis 1697, den man auch den „Pfälzischen Erbfolgekrieg“ nannte. Es handelt sich um eine „vergessene deutsche Tragödie“, wie der Untertitel des jüngst im Verlag für Geschichte und Kultur erschienen zweisprachigen (französisch und deutsch) Bildband lautet.

Werbung

In einem unbegreiflichen Furor wurden hunderte Städte, so auch Wittlich, und zahlreiche Dörfer im deutschen Südwesten und in den angrenzenden Ländern von den Truppen des französischen Königs Ludwig XIV. vernichtet. Man wollte einen „Wüstungsgürtel“ von mehreren hundert Quadratkilometern Länge errichten, einen unbewohnten und unbewohnbaren „Schutzgürtel“ Frankreichs von Holland bis zur Schweiz.

Der Autor, Dr. Richard Hüttel, wird mit dem renommierten Wirtschaftsjuristen Prof. Dr. Theo Baums (Universität Frankfurt) das Buch in einem Gespräch in der Stadtbücherei Wittlich am Freitag, dem 1. Juli 2022, um 19.00 Uhr, vorstellen.

Werbung

Der Eintritt kostet 7 Euro. Weitere Informationen und Anmeldungen unter 06571/27036 oder info@stadtbuecherei.wittlich.de


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !