22. September 2020

News Wittlich

Nachrichten für Wittlich und Umgebung

Ein Leuchtturmprojekt in der Verbandsgemeinde – Eröffnung des Mehrgenerationenparks Osann-Monzel

Foto: Ingenieurbüro Reihsner PartG mbB

Osann-Monzel

Ein echter Mehrwert für Osann-Monzel. Der neue Mehrgenerationenpark vereint nicht zur Ortsgemeinde und Verbandsgemeinde, Renaturierung und Dorferneuerung, Jung und Alt, Wasser- und Landaktivitäten, Entspannungsmöglichkeiten und Spielerlebnisse, er verbindet auch die beiden Ortsteile Osann und Monzel.

Werbung
Foto: Ingenieurbüro Reihsner PartG mbB

Denn neben einer neuen Fußgängerbrücke ist seit dem Spatenstich vor rund einem Jahr am Ufer des Oestelbachs eine Menge entstanden. Unmittelbar an den Bach angebunden befindet sich ein Wasserspielplatz, gegenüber wurde ein Kinderwingert angepflanzt. Außerdem wartet ein Barfußweg, eine Seilbahn sowie ein Bouleplatz auf die BesucherInnen. Komplettiert wird das generationenübergreifende Angebot mit einem Bewegungsparcours. Alles zentral und barrierefrei!

Die Idee eines solch idyllischen Platzes ging von den BürgerInnen im Ort innerhalb des Dorferneuerungskonzeptes selbst aus. Verbunden mit den Renaturierungsmaßnahmen des Oestelbachs konnte man so auf gleich zwei wichtige Fördermöglichkeiten zurückgreifen.

Der Mehrgenerationenpark mit 255.000 Euro wurde zu 25% vom Projekt Dorferneuerung bezuschusst, die Renaturierung, bei der sich die Kosten auf 780.000 Euro beliefen, erhielt eine 90%ige Förderung von der Aktion Blau Plus.

Foto: Ingenieurbüro Reihsner PartG mbB

Nicht nur Ortsbürgermeister Armin Kohnz und Bürgermeister Dennis Junk zeigten sich dankbar im Hinblick auf die Bezuschussungen dieses attraktiven Mehrgenerationen-Projektes, auch Ulrike Höfken, Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten, war beeindruckt von der Schnelligkeit der Umsetzung wie auch dem Ergebnis in seiner Vielfältigkeit.

„Das ist ein Leuchtturmprojekt, bei dem verschiedene Komponenten zusammengeführt wurden,“ erklärte Bürgermeister Junk. „Wir beschäftigen uns schon lange mit dem Thema Renaturierung. Bereits 2,5 Mio. Euro sind verbaut bzw. in der Umsetzung, so beispielsweise in Dreis und in Klausen.“


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !