Koblenz

Der FVR verzichtet, so wie im 2. Quartal des Jahres 2020, wieder auf die Bußgelder der Vereine, die ihr Schiedsrichter-Soll nicht erfüllt haben. Der Grund dafür ist die Erwartung, dass im 1. Quartal 2021 auch wieder keine Spiele ausgetragen werden können. Damit soll diese zusätzliche Belastung den Vereinen erspart werden, die derzeit sowieso keine Einnahmen im Spielbetrieb erzielen können.

Werbung

Im Dezember war noch vorgesehen, die Bußgelder zu erheben, da das Präsidium die Hoffnung hatte, im Februar wieder spielen zu können. Nach der nun erfolgten Verlängerung des Lockdowns ist das eher unwahrscheinlich. Deshalb hat das Präsidium nun kurzfristig im telefonischen Umlaufverfahren entschieden, die den Vereinen bereits angekündigte Abbuchung der Bußgelder nicht umzusetzen. Von dieser Entscheidung sind mehr als 100 Vereine mit einem Gesamtbetrag von mehr als 17.000 € betroffen.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !