29. November 2020

News Wittlich

Nachrichten für Wittlich und Umgebung

Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich unterstützt Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie

Symbolfoto

Symbolfoto

Der Corona-Virus bestimmt nach wie vor das Leben im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Die zur Bekämpfung notwendigen Maßnahmen haben von allen Bürgern viel abverlangt und treiben zahlreiche Unternehmen in Existenznöte. Dass die Schließung von Einrichtungen und Unternehmen, die Absage von allen Veranstaltungen und die Begrenzung aller Sozialkontakte trotz aller Härten für jeden Einzelnen sinnvoll und notwendig waren, zeigt die Entwicklung der Corona-Kranken im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Die Zahlen der Erkrankten und Genesenen sowie die Entwicklung der Zahlen seit Ausbruch der Pandemie veröffentlich die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich täglich unter www.dashboard.bernkastel-wittlich.de.

Damit Erkrankten schnell geholfen werden kann hat das Gesundheitsamt eine Hotline unter 06571 14-1033 eingerichtet. Die Telefone sind montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 16:00 Uhr besetzt.

Werbung

Das Kreisordnungsamt überwacht die Einhaltung der Corona-Bekämpfungsverordnung, die neben der Begrenzung der Sozialkontakte auch die Schließung zahlreicher Betriebe und die Einhaltung von Hygienevorschriften regelt. Unternehmen erfahren unter 06571 14-1020, was sie in der aktuellen Krise in welcher Form dürfen oder welche Tätigkeiten untersagt sind. So hat das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium erst vergangene Woche kurzfristig Abhol-, Liefer- und Bringdienst für alle Einzelhändler erlaubt. In den betroffenen Fällen muss das Ladengeschäft jedoch weiterhin geschlossen sein. Die Hygienevorschriften sind zu beachten.

Unternehmen und Selbständigen, die von Schließungen und Tätigkeitsverboten betroffen sind, hilft die Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich unter 06571 14-1001 oder wirtschaftsfoerderung@bernkastel-wittlich.de weiter. Bund und Länder haben in den vergangenen Wochen Hilfen in Milliardenhöhe für Unternehmen in Form von Zuschüssen und Darlehen geschaffen. Die Berater der Wirtschaftsförderung unterstützen bei der Suche und Beantragung der passenden Hilfen.

Auch die Kreisverwaltung selbst ist von der Corona-Pandemie betroffen und hat ihren Zugang stark einschränken müssen. Alle Bürger sind aufgefordert, auf nicht zwingend erforderliche sowie verschiebbare Verwaltungsgänge zu verzichten. Stattdessen stehen die Mitarbeiter der Verwaltung gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Sollte der Besuch der Verwaltung dringlich und nicht verzichtbar sein, kann eine Vorsprache nach vorheriger telefonischer Absprache mit den zuständigen Mitarbeitern im Rahmen der üblichen Öffnungszeiten erfolgen. Es wird darauf hingewiesen, dass der Zugang zur Verwaltung im Einzelfall eingeschränkt sein kann. Ebenso kann in begründeten Einzelfällen wie beispielsweise Krankheitssymptome oder Kontakt zu Infizierten der Zutritt verwehrt werden.

Besonders betroffen ist der publikumsintensive Bereich der Zulassungsstelle. Hier ist eine Terminvereinbarung unter 06571 14-1021 vorab zwingend erforderlich.

Unter www.Bernkastel-Wittlich.de stellt die Kreisverwaltung zahlreiche Informationen zur Corona-Krise bereit.

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !