Bernkastel-Wittlich

In einer kleinen Feierstunde übergab Landrat Gregor Eibes kürzlich einen neuen Gerätewagen an die Führungsgruppe Technische Einsatzleitung des Landkreises. Die Anschaffung des Fahrzeugs wurde erforderlich, um sowohl das Personal als auch die umfangreiche ergänzende Ausrüstung der Führungsgruppe sicher in den Einsatz zu bringen.

Werbung

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Standard-Kastenwagen auf Basis eines Ford Transit mit 96 KW und einer zusätzlichen Nutzlast von rund 1.000 kg. Der Ausbau des Kastenaufbaus erfolgte in Eigenleistung durch die Mitglieder der Führungsgruppe und der Freiwilligen Feuerwehr Bernkastel. Hierbei ist die professionelle Ausführung der Arbeiten durch die ehrenamtlichen Helfer ganz besonders hervorzuheben. Die Kosten des Fahrzeuges belaufen sich auf knapp 50.000 Euro. Das Land hat eine Zuwendung in Höhe von 15.000 Euro gewährt.

Die Führungsgruppe Technische Einsatzleitung des Landkreises ist die technisch-taktische Führungseinheit im Katastrophenschutz des Landkreises Bernkastel-Wittlich. Ihr gehören rund zwanzig Führungskräfte aus verschiedenen Feuerwehreinheiten des Landkreises an. Darüber hinaus gehören der Einheit etwa zwanzig Fachberater von Hilfsdiensten und Dienststellen an. Sie wird grundsätzlich bei Einsätzen ab Alarmstufe 4 (Katastrophenschwelle) als Führungsinstrument des Brand- und Katastrophenschutzinspekteurs eingesetzt. Bei Einsätzen der Alarmstufe 5 bildet sie gemeinsam mit dem Verwaltungsstab des Landkreises den Katastrophenschutzstab. Unterhalb der Katastrophenschwelle (Alarmstufe 3) wird die Gruppe bei Bedarf auch unterstützend und beratend für Gemeinden tätig.

Die beiden Einsatzfahrzeuge der Führungsgruppe sind bei der Freiwilligen Feuerwehr Bernkastel als Trägereinheit stationiert. Diese Einheit kümmert sich auch um die Wartung und Pflege der Fahrzeuge. Leiter der Führungsgruppe ist Johannes Valerius, Stellvertreter sind Joachim Heil und Josef Weber.

Bilder


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !