Bereits im März schränkte der erste “Lockdown” das öffentliche Leben enorm ein und hatte starke Auswirkungen auf die lokale Wirtschaft.

Damals taten sich viele Wittlicher Einzelhändler zusammen und erarbeiteten verschiedene Möglichkeiten zum „lockdowngerechten“ Einkaufen und trugen somit zum Weiterbestehen der betroffenen Branchen bei. Und betroffen waren viele Unternehmen und Geschäfte.

Werbung

Die aktuelle Corona-Schutz-Verordnung der Bundesregierung stellt die lokale Wirtschaft erneut vor Herausforderungen. Der Verein Stadtmarketing Wittlich e.V. möchte daher mit der Kampagne “Säubrenner kaufen lokal“ ein Zeichen setzen und zum lokalen Einkaufen ermuntern. In diesen Zeiten zeigt sich mehr denn je, das „Säubrenner kaufen lokal“ den Nerv der Zeit trifft. Immer mehr Menschen setzten bei ihrem täglichen Einkauf auf Waren aus der Region. Dies ist auch an der hohen Frequenz des Wittlicher Wochenmarktes zu sehen. Dieses Kaufverhalten sollten alle auch auf den Einzelhandel kopieren. Warum online bestellen, wenn das Fachgeschäft um die Ecke mit Auswahl, Qualität und Service überzeugt.

Von Click & Collect–Angeboten bis hin zu VideoCall-Beratungen gibt es verschiedenste Möglichkeiten trotz des anhaltenden Lockdowns die Wittlicher Einzelhändler zu unterstützen.

Auf der Homepage: www.stadtmarketing-wittlich.de gibt es alle wichtigen Informationen und eine Auflistung aller teilnehmenden Geschäfte mit den verschiedensten Angeboten.

Des Weiteren können nach wie vor die Wittlicher Stadtmarketing-Gutscheine erworben werden und bei Wiedereröffnung des Einzelhandels später eingelöst werden. Aktuelle Vorverkaufsstellen sind die Altstadt-Buchhandlung, Burgstraße 36 sowie das Stadthaus, Schloßstraße 11.
Wir kaufen lokal. Denn: Wer weiter denkt, kauft näher ein!


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !