Wittlich

Die Wittlicher Narren zeigen an den Fastnachtstagen Geschlossenheit und biegen in der kommenden Fastnachtwoche gemeinsam in die Zielgerade ein. „Der Clown e.V. wird über Fastnacht an 10 Tagen verstärkt Präsenz zeigen. Über 20 virtuelle Beiträge sind von Sonntag, 7. Februar bis zum Aschermittwoch, 17. Februar 2021 geplant“, erzählt Günnes Eller (Narrenzunft Rot-Weiss) mit stolzer Brust schon mal aus dem Nähkästchen.

Werbung

„Und alle 5 Stadtteile sind dann mit dabei!“ freut sich Hermann Barzen (Schääl-Saidt) ganz besonders „Sogar die Musikvereine aus Lüxem und Bombogen und die „Doafa Hinn“ aus Dorf leisten jeweils einen karnevalistischen Beitrag, auch wenn es in diesen Stadtteilen keinen aktiven Karnevalsverein gibt,“ ergänzt ihn Christoph Ballmann (1. Vorsitzender Clown e.V.) von den Burgnarren aus Neuerburg.

Jörg Jochems (KG Wengerohr) freut sich ganz besonders auf die virtuelle Prinzenproklamation. „Es war verdammt viel Arbeit – aber es hat auch richtig Spaß gemacht“, weiß er über die abgeschlossenen Dreharbeiten zu berichten. Gespannt sein dürfen die Wittlicher Narren auch auf ein virtuelles „Remake“ der Hobelbank, die in Wittlich eine lange Tradition und fast schon Kultstatus hat.

Kreiau und Helau!

Christoph Ballmann
Günnes Eller
Jörg Jochems
Hermann Barzen

Vorstand Clown e.V.


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !