Werbung Werbung
Vitelliusbad in Wittlich ist zunächst bis Sonntag, 19. September 2021 geöffnet !
Werbung Werbung

Wittlich

Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft des SVW feiern einen Heimsieg zum Saisonauftakt. Den Aufgalopp zum Heimspieltag der beiden Seniorenmannschaften der Säubrenner machte am Samstag die zweite Mannschaft um Spielertrainer Dino Jany.

Werbung

In einer durchweg überlegen geführten Partie, gingen die Gäste aus dem Nichts in der 25. Minute mit dem ersten Angriff in Führung. Jan Smyczek konnte in der 29. Minute aus 8 Metern zum 1:1 ausgleichen. Erneut Jan Smyczek markierte in der 39. Minute mit einem 18 Meter-Schuß ins rechte Eck die 2:1 Führung für den SVW. Ein Freistoß bescherte den Gästen allerdings in der 42. Minute den 2:2 Ausgleich.

Nach dem Wechsel waren gerade 3 Minuten gespielt, als der eingewechselte Thomas Bojarowski nach schöner Kombination frei vor dem Zeller Tor auftauchte und am Gästeschlußmann vorbei zur erneuten Führung für die Hausherren traf (48.)! Die Moselaner kamen in der 65. Minute erneut ins Spiel zurück und markierten aus 12 Metern mit einem Schuß unter die Latte das 3:3. In der Schlußphase hatten die Gastgeber einige gute Chancen ausgelassen, Georg Baller scheiterte in der 90. Minute am Außenpfosten. In der 90.+5 Spielminute gab es nocheinmal Freistoß für den SVW, diesen verwandelte Dino Jany vom Strafraumeck zum vielumjubelten 4:3 Siegtreffer! Ein Spieler der Gäste danach noch die rote Karte wegen Nachtretens!!!

Die erste Mannschaft des SV Wittlich tat sich lange schwer gegen den aufopferungsvoll kämpfenden TuS Platten, der sein Heil überwiegend in der Verteidigung des eigenen Tores suchte und sich in der ersten Halbzeit überwiegend in der eigenen Hälfte aufhielt. Gefährliche Straufraumszenen hielten sich in Grenzen, die Abschlüsse des SVW waren noch nicht präzise genug. In der 15. Minute wurde Nick Stülb im 16er zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter setzte Burak Sözen allerdings neben das Tor. Das waren auch schon die Höhepunkte der ersten Halbzeit.

Den ersten Torschuß der Gäste konnte erst in der 65. Minute notiert werden. Die Aktionen der Säubrenner wurden nun zwingender und in der 69. Minute war der Bann gebrochen, als Tobias Böhmer per Kopfball die erlösende 1:0 Führung erzielte. In der 72. Minute wurde Fatih Sözen im Strafraum gefoult, dieses Mal ließ sich sein Bruder Burak die Chance nicht nehmen und drosch den Elfmeter zum 2:0 in die Maschen. Mit einem wahren Traumtor erzielte Tobias Böhmer in der 79. Minute das 3:0, als er mit dem rechten Fuß den Ball aus 22 Metern in den linken Winkel setzte. Der Anschlußtreffer zum 3:1 in der 82. Minute durch Julian Lames war nur noch Ergebniskosmetik.

Die nächsten Spiele unserer Mannschaften:

  • FSV Salmrohr II – SV Wittlich II      Freitag, 20.08. 20.00 Uhr
  • Rot-Weiß Wittlich II – SV Wittlich   Sonntag, 22.08. 13.00 Uhr

 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !