Wittlich

Der SV Wittlich gab sich beim Auswärtsspiel in Ürzig gegen die SF Lok Belingen keine Blöße und gewann mit 3:1. Mit einem Doppelschlag in der 2. und in der 5. Minute stellte Nick Stülb die Weichen früh auf Sieg. Nach einem klaren Foulspiel, welches der Schiedsrichter nicht ahndete, kam die Lok in der 12. Minute zum 1:2 Anschlußtreffer durch Kai Krimmel. Burak Sözen erzielte mit dem 1:3 in der 27. Minute bereits den Endstand.

Werbung

Die Gastgeber hatten nur einen Auswechselspieler und mussten verletzungsbedingt die gesamte 2. Halbzeit in Unterzahl spielen. Der SVW passte sich dem Gegner und den schlechten Platzverhältinissen im zweiten Durchgang an. Zwar spielte sich das ganze Spielgeschehen in der Hälfte des Gegners ab, zwingende Torchancen wurden jedoch keine mehr herausgespielt. Am Ende stand ein nie gefährdeter und verdienter 3:1 Erfolg des SV Wittlich in einer mäßigen Begegnung.

 

Am kommenden Samstag, 16.10. empfängt der SV Wittlich die punktgleiche SG Vukaneifel Deudesfeld zum absoluten Spitzenspiel am Bürgerwehr (18.30 Uhr)!!!

 

Zweite Mannschaft kassiert mit letztem Aufgebot eine 0:8 Klatsche!

Die Reserve des SV Wittlich musste beim Tabellenzweiten SV Hetzerath II verletzungsbedingt mit dem letzten Aufgebot antreten und hatte beim 0:8 nicht den Hauch einer Chance. Zur Pause war die Partie beim Stand von 4:0 bereits gelaufen. Die angestrebte Schadensbegrenzung im zweiten Durchgang misslang, mit 4 weiteren Treffern schraubten die Gastgeber das Endergebnis auf 8:0!

 

Die nächsten Spiele:

Sa       16.10.21                  16.00 Uhr                SV Wittlich II – SG Vulkaneifel II

Sa       16.10.21                  18.30 Uhr                SV Wittlich – SG Vulkaneifel

Mi        20.10.21                  20.00 Uhr                SV Blankenrath II – SV Wittlich  (Kreispokal Achtelfinale)   


 

error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !