Wittlich

Die Wittlicher Narren zeigen an den kommenden Fastnachtstagen Geschlossenheit und biegen ab Weiberdonnerstag gemeinsam in die Zielgerade ein.

„Der Clown e.V. wird über die Fastnachtstage verstärkt Präsenz zeigen. Wir haben da einiges in petto. Zwischen Weiberfastnacht, 11 Februar und Aschermittwoch, 17. Februar gibt es dann täglich zwei bis drei Beiträge“, berichtet Günnes Eller (Narrenzunft Rot-Weiss) mit stolzer Brust.

„Und alle 5 Stadtteile sind mit dabei!“ freut sich Hermann Barzen (Schääl-Saidt) ganz besonders über die Beiträge aus den Stadtteilen Lüxem, Bombogen und Dorf, wo es keinen aktiven Karnevalsverein gibt.

„Unter dem Motto ‚5 Stadtteile – eine Stadt – eine Fastnacht‘ zeigen sich die Musikvereine aus Lüxem und Bombogen und dem Kulturverein „Doafa Hinn“ aus Dorf solidarisch mit allen Wittlicher Narren und wollen in dieser schwierigen Zeit mit ihren karnevalistischen Beiträgen Freude in die Herzen der Menschen bringen“, ergänzt ihn Christoph Ballmann (1. Vorsitzender Clown e.V.) von den Burgnarren aus Neuerburg.

Jörg Jochems (Karnevalsgesellschaft Wengerohr) freut sich ganz besonders auf die virtuelle Prinzenproklamation. „Es war verdammt viel Arbeit – aber es hat auch richtig Spaß gemacht“, weiß er über die abgeschlossenen Dreharbeiten zu berichten. Die KGW stellt in diesem Jahr wieder mal ein Kinderprinzenpaar.

Gespannt sein dürfen die Wittlicher Narren an Fastnachtsamstag auf ein virtuelles Remake der „Hobelbank“. Mit viel Witz und Esprit nehmen dann die „Wittlicher Moritatensänger“ mit hochkarätigen Texten und satirischen Bildern das Thema Corona und die hohe Politik aufs Korn. Die legendäre Hobelbank genießt in Wittlich fast schon Kultstatus und hat in der Säubrenner-Stadt eine jahrzehntelange Tradition.

„Mimmi“ und „Hanni“ (Foto: privat).

Ein großes Thema und Highlight der virtuellen Fastnacht wird auch der ausgefallene Fastnachtszug in Wittlich sein. Hierzu werden am traditionellen Fastnachtsonntag ab 14.11 Uhr drei Beiträge zu unterschiedlichen Zeiten ins Netz gestellt (www.clown-wittlich.de, facebook, Youtube und Intagram) und an Fastnachtmontag veranstalten (pünktlich zur närrischen Zeit um 11.11 Uhr) die „Kamedi-Kids“ und andere Kinder von der Schääl-Saidt den 1. Miniatur-Rosenmontagszug in der Vereinsgeschichte. Virtuell – und top aktuell!

Die diesjährige Wittlicher Fastnacht geht dann an Aschermittwoch mit einer gemeinsamen Fastnachtsverbrennung virtuell in den „Lock-Down“.

Kreiau! und Helau!


 


kostenlose counter
error

Gefällt Ihnen diese Seite ? Teilen Sie sie mit Ihren Freunden !